Dein duales Studium Pflege

Stellst du dir die Frage: „Lieber studieren oder Geld verdienen?“ – Bei uns geht Beides!

Mit dem dualen Studium Pflege machst du bezahlte Ausbildung und Studium in Einem – dabei übernehmen wir beim VKKD sogar deine Studiengebühren.

Über Ausbildung und Studium

Du bist der Meinung Pflege braucht Expert*innen? Das sehen wir genauso!

Wir brauchen Expert*innen, die in der Pflegepraxis steuern, Projekte leiten und Schlüsselpositionen übernehmen, aber auch Menschen, die managen und wissenschaftlich arbeiten und damit die Pflege praxisnah weiterentwickeln. In deinem dualen Studium wirst du optimal darauf vorbereitet, als Expert*in Verantwortung zu übernehmen. Durch deine Berufspraxis erhältst du Einblicke in verschiedene Fachbereiche und kannst so herausfinden, wie es für dich anschließend weitergehen soll.

Ich werde von allen Seiten unterstützt, so sind Studium und Ausbildung möglich! Ich bin sehr froh, dass ich mich für diese Verbindung von Pflege am Bett und Pflege in der Wissenschaft entschieden habe.“
– Alexandra, Dual-Studierende

Dauer & Orte

Wir arbeiten mit der St. Elisabeth-Akademie und der Hochschule Niederrhein in Krefeld zusammen. Mit uns kannst du perfekt Ausbildung und Studium kombinieren:

  • Du beginnst deine Ausbildung zur Pflegefachfrau/zum Pflegefachmann (m/w/d) und schon nach sechs Monaten startest du dein ausbildungsintegriertes Studium (9 Semester).
  • Dein staatliches Examen als Pflegefachfrau/Pflegefachmann (m/w/d) legst du nach drei Jahren ab. Nach weiteren anderthalb Jahren wird dir der akademische Grad „Bachelor of Science Pflege“ verliehen.

Die Ausbildung beginnt im Oktober, das Studium im April. Dein Ausbildungsort ist die Pflegeschule St. Elisabeth-Akademie in Neuss. Erfahre mehr über deinen Ausbildungsort!

Vergütung und Zusatzleistungen

Während Ausbildung & Studium:

  • Wir übernehmen deine Studiengebühren!
  • Zum Ausbildungsstart: kostenfreies Tablet
  • 1. Ausbildungsjahr: 1.190,69 € Brutto
  • 2. Ausbildungsjahr: 1.252,07 € Brutto
  • 3. Ausbildungsjahr: 1.353,38 € Brutto
  • Weihnachtsgeld
  • Betriebliche Altersvorsorge: Kirchliche Zusatzvorsorge
  • YoungTicket 12% Vergünstigung
  • Günstiger Wohnraum in unseren Personalwohnheimen

(AVR Stand 2022)

 

Nach Ausbildungsabschluss bis zum Abschluss des Studiums:

  • Wir übernehmen weiterhin deine Studiengebühren!
  • Wir garantieren dir eine Teilzeitstelle bis zum Abschluss deines Studiums. Du studierst, sammelst Berufserfahrung und verdienst dein eigenes Geld.

Das bringst Du mit

  • Schulabschluss: Abitur oder Fachhochschulreife
  • Sprache: Du hast gute Deutschkenntnisse in Wort und Schrift (mindestens B2- Sprachniveau).
  • Begeisterung: Du kannst dich für deine Ausbildung, dein Studium und die Arbeit mit Menschen begeistern.
  • Zuverlässigkeit: Du bist zuverlässig und arbeitest gerne im Team.
  • Respekt: Du erkennst unsere christlichen Werte an und respektierst sie.

FAQ

Bin ich für diese Ausbildung geeignet?

Selbsteinschätzung: Ist ein Beruf in der Pflege das richtige für mich? Kannst ich die folgenden Fragen mit „Ja“ beantworten? 

  • Bin ich einfühlsam und habe Freude am Umgang mit Menschen verschiedenen Alters?
  • Interessiere ich mich für pflegerische, medizinische und soziale Aufgaben?
  • Traue ich mir zu, Menschen mit einem unterschiedlichen Hilfebedarf zu pflegen und zu betreuen?
  • Kann ich körpernah mit kranken und pflegebedürftigen Menschen umgehen?
  • Bin ich auch bereit, Verwaltungs- und Schreibarbeiten zur Planung und zur Dokumentation zu erledigen?
  • Kann ich eigenverantwortlich, aber auch im Team arbeiten?
  • Kann ich den Anforderungen die mit Studium verbunden sind, gerecht werden?
  • Kann ich mich gut organisieren und mein Lernen strukturieren?
Wo erfahre ich mehr über das Studium?

Wir arbeiten mit der St. Elisabeth-Akademie und der Hochschule Niederrhein in Krefeld zusammen. Mehr Informationen findest du auf den Seiten der Lernstätten:

Welche beruflichen Perspektiven habe ich?

Der Studiengang befähigt zur unmittelbaren Tätigkeit an zu pflegenden Menschen aller Altersstufen in den verschiedenen Einrichtungen des Gesundheitswesens. Der Fokus liegt hierbei darauf, evidenzbasiert die Pflegequalität weiter zu entwickeln, praxisnahe sowie interdisziplinäre Problemlösungen zu erarbeiten und kritisch zu hinterfragen. Die Studierenden sollen die Kompetenz erlangen, an quantitativen und qualitativen Studien und Evaluationen mitzuwirken. Das setzt den sicheren Umgang und das Beherrschen von wissenschaftlichen Instrumenten und Methoden zur Durchführung von komplexen Pflegeinterventionen voraus. 

Mit dem Masterabschluss – der Masterstudiengang ist noch in Planung – sollen die Studierenden künftig die Selbständigkeit und Eigenverantwortlichkeit dazu erlangen.
Immer mehr Einrichtungen schaffen derzeit Stellen für diese Zielgruppe, um die Pflegequalität der eigenen Einrichtung zu verbessern. Das sind beispielsweise. Stabsstellen bei der Pflegedirektion als Pflegeexperten bzw. Stabsstellen in der pflegerischen Qualitätsentwicklung.

Quelle: https://www.hs-niederrhein.de/gesundheitswesen/studieninteressierte/b-sc-pflege/

 

„Andersgläubig“ beim VKKD?

Vielfalt finden wir bereichernd! Wenn du den christlichen Charakter, unsere Einrichtung anerkennst und ihn respektierst, – bist du sehr willkommen. Die individuelle Religionsausübung während der Dienstzeit ist mit den dienstlichen Erfordernissen in Einklang zu bringen.