Deine Ausbildung zur Pflegeassistenz (m/w/d)

Aus der Gesundheits- und Krankenpflegeassistenz-Ausbildung und der Altenpflegehilfe-Ausbildung ist die einjährige, staatlich anerkannte generalistische Pflegefachassistenz-Ausbildung entstanden.

Die einjährige Ausbildung ist eine gute Basis, um an die dreijährige Ausbildung zur Pflegefachfrau/zum Pflegefachmann (m/w/d) anzuschließen.

Über die Ausbildung

Als Pflegefachassistentin/Pflegefachassistent unterstützt du Pflegefachpersonen mit einer dreijährigen Ausbildung. Du kannst Menschen aller Altersgruppen in stabilen Pflegesituationen betreuen und in allen Bereichen der Pflege tätig sein. Du lernst die stationäre Akutpflege, die stationäre Langzeitpflege und die ambulante Pflege kennen und entwickelst deine Kompetenzen.

Bei uns ist dein praktischer Schwerpunkt die Akutpflege im Krankenhaus!

  • Du unterstützt Pflegefachpersonen bei der Erstellung der individuellen Pflegeplanung.
  • Du führst geplante Pflegemaßnahmen durch.
  • Du stehst in Beziehung zu Menschen mit gesundheitlichen Problemen, erkennst und aktivierst ihre Ressourcen.
  • Unter Aufsicht führst du ärztlich angeordnete therapeutische und diagnostische Maßnahmen durch.
  • Du dokumentierst deine durchgeführten Tätigkeiten und gibst Informationen weiter.

Theorie & Praxis

Wir begleiten dein Lernen – individuell und von Anfang an. Unsere Praxisanleiter*innen führen dich schrittweise an die beruflichen Aufgaben in der Pflegepraxis heran. Gemeinsam plant ihr den Lernprozess und dokumentiert die Fortschritte.

Jedes Ausbildungshaus hat ein Team von qualifizierten Praxisanleiter*innen, die dir zur Seite stehen! 

Die Ausbildung endet mit einer mündlichen, schriftlichen und praktischen Prüfung.

Vergütung und Zusatzleistungen

  • Ausbildung: 1.114,91€ Brutto
  • Weihnachtsgeld, Urlaubsgeld
  • Betriebliche Altersvorsorge/ Kirchliche Zusatzvorsorge
  • YoungTicket 12% Vergünstigung
  • Günstiger Wohnraum in unseren Personalwohnheimen

(AVR Stand 2020, zzgl. Schichtzulage)

Gute Ausbildung – gute Bezahlung: Mit Finanzspritzen beim VKKD

  • Mit dem ersten Gehalt nach dem bestandenen Examen bekommst du eine Prämie in Höhe von 1.200€!
  • Einstiegsgehalt 2.473,40€ Brutto
  • Möglichkeit, die dreijährige Ausbildung zur Pflegefachfrau, zum Pflegefachmann anzuschließen

(AVR Stand 2022, zzgl. Schichtzulage)

Ausbildungszeit & -orte

Die Ausbildungszeit dauert ein Jahr und Ausbildungsbeginn ist immer im April und Oktober. Dein Ausbildungsort ist die Pflegeschule St. Elisabeth-Akademie mit Standorten in Düsseldorf und Neuss. Erfahre mehr über deine Ausbildungsorte!

Das bringst Du mit

  • Schulabschluss: mindestens Hauptschulabschluss 9. Klasse – Schulabschluss muss in Deutschland anerkannt sein.
  • Sprache: Du hast gute Deutschkenntnisse in Wort und Schrift (mindestens B2- Sprachniveau).
  • Begeisterung: Du kannst dich für deine Ausbildung und die Arbeit mit Menschen begeistern.
  • Zuverlässigkeit: Du bist zuverlässig und arbeitest gerne im Team.
  • Respekt: Du erkennst unsere christlichen Werte an und respektierst sie.
  • Erste Erfahrungen im Krankenhaus durch Praktika, FSJ sind wünschenswert.

FAQ

Bin ich für diese Ausbildung geeignet?
Selbsteinschätzung: Ist ein Beruf in der Pflege das richtige für mich? Kannst ich die folgenden Fragen mit „Ja“ beantworten? 

  • Bin ich einfühlsam und habe Freude am Umgang mit Menschen verschiedenen Alters?
  • Interessiere ich mich für pflegerische, medizinische und soziale Aufgaben?
  • Traue ich mir zu, Menschen mit einem unterschiedlichen Hilfebedarf zu pflegen und zu betreuen?
  • Kann ich körpernah mit kranken und pflegebedürftigen Menschen umgehen?
  • Bin ich auch bereit, Verwaltungs- und Schreibarbeiten zur Planung und zur Dokumentation zu erledigen?
  • Kann ich eigenverantwortlich, aber auch im Team arbeiten?

Quelle: Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend 

 

Wo finde ich weitere Informationen zur Ausbildung?
Informiere dich direkt an der Quelle beim Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales (MAGS) des Landes Nordrhein-Westfalen über die Pflegeberufereform und die Pflegeassistenzausbildung!
„Andersgläubig“ beim VKKD?
Vielfalt finden wir bereichernd! Wenn du den christlichen Charakter, unsere Einrichtung anerkennst und ihn respektierst, – bist du sehr willkommen. Die individuelle Religionsausübung während der Dienstzeit ist mit den dienstlichen Erfordernissen in Einklang zu bringen.